Zum Inhalt wechseln


C4D Bremsscheibe Tutorial

Polygonsparend

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 12:27

In die Seitenansicht gehen und Hintergrundbild der gewünschten Bremsscheibe einfügen.
Die relevanten Punkte habe ich mit einem hellgrauen Kreis markiert.

Zu finden unter Optionen/Ansichtsvoreinstellungen....(bei "Bild anzeigen" muss nat. ein Haken rein).

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-01.jpg   83,71K   11 Mal heruntergeladen


#2 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 12:38

Einen Kreisspline erstellen und ihn auf die äussere Bremsscheibenkante anpassen.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-02.jpg   135,48K   8 Mal heruntergeladen


#3 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 01:01

Den Kreisspline nun in ein Grundobjekt konvertieren.....Shortcut "C".... (Im Objektmanager das Wort "Kreis" vorher markieren).
Der Kreisspline sollte nun blau/weiß sein.

Unter dem Reiter "Mesh" > Spline > Umriss erzeugen nun mit gedrückter MT an die innere Scheibenkante anpassen.

Man erreicht diesen Menüpunkt auch mit einem Klick auf die rechte MT.
Achtung: Das ist das Menü der C4D R15, die Vorgängerversionen haben ein anderes Menü.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-03.jpg   134,44K   8 Mal heruntergeladen


#4 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 01:49

Im Folgenden vorab eine kleine Erklärung der Vorbereitung für den nächsten Schritt.

Jede Bremsscheibenmarke hat ihr eigenes sich im Kreise "kachelbares" Muster.

Man kann versuchen das herauszufinden so wie bei mir auf dem Bild zu sehen ist.

Dieses "Muster" bestehet aus mehreren Kreissplines (bei mir 8) die ja die Löcher nachbilden.


Man erstellt nun einen n-Eck-Spline, skaliert ihn ca. auf die Lochgröße und setzt Loch Nummer 1 auf die Vorlage.
Dann im rechten Menü auf den Reiter "Bearbeiten" gehen und das markierte Loch 1 kopieren.
Die Kopie liegt nun deckungsgleich über dem Loch 1.
Nun die Kopie oder auch wie bei mir "Loch 1.1 wieder aufs Bild am nächsten Bremscheibenloch anpassen.
Die Größe der Kopien ist ja nun immer gleich, man muss nur noch hin und her schieben.

Das sollte dann meinem Bild ähneln.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-04.jpg   596,15K   7 Mal heruntergeladen


#5 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 02:45

Next Step:

Ein "Nullobjekt" erzeugen.
Vor R15 unter "Objekte" > Nullobjekt.
Bei R15 unter "Erzeugen" > Objekt > Nullobjekt.

Jetzt alle kurz zuvor erstellten n-Eck-Splines (die Gruppe für die Bremsscheibenlöcher ;-)  )
rechts im Objektmanager markieren und mit gedrückter linken MT auf das Nullobjekt ziehen.


Danach ein Array-Objekt erstellen.
Nun das "Nullobjekt" markieren und aufs Array-Objekt ziehen.


Array folgendermassen ausrichten:
Shortcut "R" (Taste "R") betätigen (damit wurde das Drehen-Werkzeug aktiviert).

Das Null-Objekt markieren und bei Winkel P 90 Grad einstellen.
---Hinweis: Unter R15 muss man die n-Ecks im Nullobjekt markieren.---

Das Array markieren und bei Winkel P 90 Grad einstellen.


Array markieren um seine Einstellungen vorzunehmen.
Bei mir musste ich den Radius auf 0 setzen und die Kopien auf 7.
Da muss man rumprobieren bis es passt.

Es sollte nun etwa so aussehen wie auf den Bildern.

Angehängte Dateien



#6 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 04:45

Alle n-Eck-Splines im Nullobjekt markieren und mit C konvertieren.
Nachdem man "C" gedrückt hat mal nachsehen ob Löcher und Scheibenränder von oben gesehen wie eine Linie aussehen.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-07.jpg   248,21K   5 Mal heruntergeladen


#7 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 04:49

Das Array markieren und auch hier wieder "C" zum konvertieren drücken.

Daraufhin haben sich mehrere neue Nullobjekte nebst Inhalt hinzugefügt.

Jetzt müssen alle Nullobjektinhalte markiert werden (nicht die Nullobjekte selbst...siehe Bild).

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-08.jpg   307,01K   8 Mal heruntergeladen


#8 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 05:08

Wenn alle wie angegeben markiert wurden mit der rechten MT das Menü aufrufen.

Dort aus dem Menü "Objekte verbinden und löschen" anklicken.

Oben ist nun ein Neues n-Eck aufgetaucht.

Das sind exakt alle Löcher auf einmal.

Dieses n-Eck markieren und über das Array raus aus der Gruppe ziehen und alle Null-Objekte löschen

Jetzt das Array löschen.

Übrig bleiben 2 Splines....die Löcher und die Scheibenränder.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-09.jpg   191,08K   5 Mal heruntergeladen
  • Angehängte Datei  BST-10.jpg   109,42K   5 Mal heruntergeladen


#9 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 05:17

Die 2 Splines markieren, rechte MT...."Objekte verbinden".

Wieder entstand ein neues n-Eck-Objekt, was soweit alles beinhaltet.

Also dann hingehen und die 2 n-Eck-Objekte löschen, die vorher alleine da waren.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-11.jpg   63,1K   5 Mal heruntergeladen


#10 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 16 November 2013 - 05:23

Ein Extrudieren-Objekt hinzufügen und das übriggebliebene n-Eck dort hineinziehen.
Extrudieren markieren und die Werte ca. so verändern wie auf dem Bild zu sehen ist.

Je nachdem wie man sein Objekt ausgerichtet hat muss man auch da was rumwerkeln.

Extrudieren ist immer noch markiert und wir drücken zum Abschluss dieses Abschnittes "C".

Ja, das war schon eine Weiterentwicklung.
Wir haben nun schon eine Scheibe mit Tiefe aber noch eckigen Löchern.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-13.jpg   254,55K   11 Mal heruntergeladen


#11 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 17 November 2013 - 08:59

Als nächstes fügen wir ein Subdivision Surface Objekt (ehem. HyperNurbs) hinzu
und ziehen das Extrude-Objekt darauf.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen......runde Löcher.

Auf dem 2. Bild sieht man den letzten Schritt.
Extrudieren und die beiden Deckflächen markieren, mit rechter MT auf "Objekte verbinden und löschen" klicken.
Wenn das getan ist nur noch die beiden Selektionen (orangene Dreiecke) löschen.


Die Grundarbeit ist somit getan und die Bremsscheibe kann weiter nach Wunsch verändert werden.

Im Extrudierobjekt findet man die Deckflächen und wenn man nun auf Extrudieren klickt kann man die Kanten bearbeiten.

Angehängte Dateien



#12 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 17 November 2013 - 12:03

Und hier ein Endergebnis mit entsprechendem Material.

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  BST-15.jpg   42,71K   12 Mal heruntergeladen


#13 Longman

Longman

    Administrator

  • Administrators
  • 14 Beiträge

Geschrieben 17 November 2013 - 06:39

werde das mal antesten wenn ich endlich mal dazu komme die 15er zu installieren.

#14 Pepe

Pepe

    Administrator

  • Administrators
  • 114 Beiträge

Geschrieben 18 November 2013 - 07:47

Das Tut kannste auch mit alten Versionen verwenden.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0